Alkohol trinken – Wann ist genug?

Alkohol

In diesem Artikel geht es um die Wirkung und Folgen von Alkohol, die Selbstkontrolle und die Gesellschaftliche Akzeptanz.

Ungefähr 40% der 18 bis 25 jährigen jungen Erwachsenen trinken regelmäßig Alkohol und etwa 45% der Jugendlichen hatten schon mal einen Rausch nach Alkoholkonsum.

Viele Menschen trinken ca. 135 Liter Alkohol jährlich. Jedes Jahr sterben Ca. 75.000 Menschen in Deutschland an folgen von Alkoholkonsum und es gibst jährlich Ca. 16.000 Verkehrsunfälle wo die Fahrer unter Alkoholeinfluss standen. Das sind nur einige Fakten und Zahlen zum Thema Alkohol.

Die Wirkung von Alkohol auf unserem Körper

Die reine Wirkung von Alkohol kann bei jeder Person anders wirken und es kommt auch immer auf den Alkoholgehalt im Getränk an. Beim Alkoholkonsum langt der Alkohol schnell in den Blutkreislauf, der so danach in alle Regionen des Körpers gelangt.

Schnell wird das Gehirn vom Alkohol erlangt und Verändert dann unser Informationsübertragung zu den Nervenzellen, was die Leistungsfähigkeit des Gehirns stark beeinträchtigen kann. Daraus entstehen verschlechterte Körperliche Reaktionen, schon ab 0,2 Promille was z.B. unsere Reaktionen und unser Blickfeld beeinträchtigt.

Bei Großen Mengen an Alkoholkonsum kann es auch zu einer Vergiftung kommen.

Die Psychischen Folgen von Alkohol sind ganz unterschiedlich, geringe Mengen können aufmunternd und beruhigend wirken, während sie Stimmung bei zu viel Alkohol schnell zu Aggressivität und Gereizheit führen kann, da das Urteilsvermögen auch stark verändert wird.

Was sind die Folgen von Alkoholkonsum?

Die Folgen sind wie eben schon erwähnt zu einem teil verschlechterte Körperliche Reaktionen so wie Psychische Folgen und Veränderungen während dem Alkoholkonsum wie z.B Aggressivität, Gereizheit oder Übermut. Weiter folgen können z.B. Unfälle besonders im Straßenverkehr sein, das man gewalttätig wird auch gegenüber bekannte, bei Frauen besteht erhöhte Gefahr das Sie Opfer von Sexualdelikten werden könnten oder auch das man eine Alkoholvergiftung bekommt oder beim regelmäßigen trinken süchtig nach Alkohol werden kann.

Selbstkontrolle beim Alkoholkonsum, ab wann wird es eigentlich zu viel?

Darauf gibt es eigentlich keine passende Antwort weil es bei jedem anders ist das liegt vor allem an Faktoren wie z.B. das Geschlecht, Alter, Gewohnheit am Alkohol, am Essen besonders mit leerem Margen kann Alkohol viel mehr Wirkung zeigen als mit einem gut gefüllten Bauch.

Für Erwachsene wurden Obergrenzen fest gelegt was den Alkoholkonsum angeht.

Bei Frauen liegt der Grenzwert bei 12 Gramm und bei Männer genau das doppelte bei 24 Gramm Alkohol pro Tag. In Gläser wären das je nachdem was man trinkt 1 Glas für Frauen und 2 Gläser für Männer.

Trotzdem sollten auch Erwachsene zwischendurch mal 1-2 Tage überhaupt nichts trinken in der Woche. Für jugendliche gibt es keine Obergrenze weil auch geringe Mengen schon riskant werden können, besonders eine Gehirnregion von Jugendlichen kann dadurch beeinträchtigt werden mit dauerhaften Gedächtnisstörungen.
Deshalb ist das Risiko bei Jugendliche viel Größer, das es auf einmal „zu viel wird“ während dem Alkoholkonsum, weil sich die Organe von Jugendliche auch noch in der Entwicklung befinden.

Wie ist Gesellschaftliche Akzeptanz von Alkohol?

Da Alkohol in unserer Gesellschaft eine legale Droge ist, besitzt der Alkohol allgemein auch eine positive gesellschaftliche Akzeptanz bei uns. Anstatt Jugendliche noch mehr vor der Sucht und den Folgen von Alkohol zu warnen, gibt es überall Werbungen zu sehen.

Gerade bei jugendlichen können auch geringe Mengen einen dauerhaften Schaden hinterlassen wie z.B. Schädigung vom Herz und von der Leber oder auch die Zerstörung von Gehirnzellen.

Fakt ist auf jeden Fall das immer mehr Jugendliche trinken und auch Alkoholvergiftungen bekommen, da sollten wir Erwachsenen versuchen noch etwas mehr „Vorbild“ zu werden für die Minderjährigen. Besonders im jungem Alter, ist Alkoholkonsum Gefährlich da Sie oft auch nicht einschätzen können wann es zu viel wird.